Ernährungspsychologie

Gesundheit bedeutet sich selbst schätzen und lieben zu lernen

Was hat Gesundheit mit Selbstliebe und eigener Wertschätzung zu tun? Ziemlich viel!

Wenn ich mich selbst schätze und liebe, dann …
achte ich auf meine Bedürfnisse, insbesondere auf das Bedürfnis nach Erholung.
… habe ich verstanden, dass ich nur dann effektiv und qualitativ gut arbeiten und leben kann, wenn es mir selbst gut geht.
… richte ich mein Leben nach den Dingen aus, die mir Erfüllung bringen.

Wenn ich dies tue, dann hat das wiederum zur Konsequenz, dass ich …
meinen Körper nicht über seine Grenzen hinaus beanspruche und überstrapaziere.
meinem Verstand Erholung gönne, wenn er sie braucht.
meiner Seele die Erfüllung biete, die sie braucht, um glücklich zu sein.

Auf diese Art kann ich aktiv sowohl körperlicher als auch psychischer Krankheit entgegenwirken und sogar mehr noch: An meinem eigenen Glück, meiner eigenen Erfüllung arbeiten.

All das ist ein Prozess, es geht darum genau diese Dinge zu lernen. Um auf meine Bedürfnisse achten zu können, muss ich meinen Körper gut kennen und seine Signale erkennen können. Um zu verstehen, was für mich Effektivität und Qualität bedeutet, muss ich dies zunächst einmal auf Verstandesebene definieren. Und um mein Leben nach den Dingen auszurichten, die mir Erfüllung bieten, muss ich zunächst einmal in mich hineinhorchen und herausfinden, worin ich Erfüllung finde.

Gesundheit bedeutet also, Zeit in den eigenen Körper, den Verstand/Psyche und die Seele zu investieren.

Was denkst du darüber?

Ich freue mich über deine Meinung und deine Kommentare 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.