Ernährungspsychologie

Gefühle sind eine Entscheidung

Wenn wir verzweifelt sind, traurig sind, frustriert sind, gestresst sind, nicht nur bezogen auf Krankheit, weil es uns z.B. körperlich nicht gut geht, wir mit unserem Alltag hadern, mit zu vielen Infos überfordert sind, sondern auch auf jede andere Lebenssituation bezogen – dann haben wir in jeder Minute, in jeder Sekunde dieser Situation die Möglichkeit, uns anders zu fühlen.

Wie?
Einfach indem wir es entscheiden.

Alles, was so eine Entscheidung erfordert, ist, dass ich in diesem Moment achtsam genug bin zu erkennen, dass ich meine Gefühle selbst bestimmen kann. Dass sie mich nicht überrumpeln müssen, sondern dass ich von meinen Gefühlen losgelöst existiere. Ich BIN nicht meine Gefühle.

Einfachstes Beispiel: Zieh in einer Situation, in der du traurig oder frustriert bist, die Mundwinkel nach oben, lächle, auch wenn es nichts zu lächeln gibt! Dein Gehirn kann nicht unterscheiden, ob du aus einem bestimmten Grund lächelst oder einfach nur so, es schüttet trotzdem Glückshormone aus.

Übernimm Verantwortung für deine Gefühle und deine Gedanken: In jedem Moment hast du die Wahl, eine Situation als ausweglos oder als kreative Herausforderung zu betrachten. Du hast die Wahl, dich als Opfer oder als Kämpfer zu sehen. Du hast die Wahl, eine „jetzt ist eh schon alles egal“-Haltung einzunehmen oder eine „macht nichts, nächstes Mal mache ich es besser“-Haltung. Es ist alles eine Frage der Perspektive und der Entscheidung.

Alles, was es dafür braucht, ist Achtsamkeit. Frage dich: Möchte ich mich gerade so fühlen, wie ich mich fühle? Und wenn die Antwort nein lautet, dann frage dich: Welche andere Perspektive kann ich einnehmen, welche andere Möglichkeit gibt es, diese Situation zu sehen? Wie würde z.B. meine beste Freundin diese Situation sehen? Was würde sie mir sagen und raten? Und dann entscheide dich für diese andere Perspektive, für dieses andere Gefühl.

Was denkst du darüber?

Ich freue mich über deine Meinung und deine Kommentare 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.