• Podcast

    Wie du mehr Optimismus in deinen Alltag bringst

    Vielleicht hast du dich ja auch schon mal gefragt, wie manche Menschen es schaffen, total positiv und voller Optimismus nicht nur mit den eigenen Intoleranzen, Unverträglichkeiten und den damit zusammenhängenden Beschwerden und Einschränkungen umzugehen, sondern auch generell mit Krankheit und Schicksalsschlägen. Ich möchte dir hier erklären, wie diese Menschen ticken, und dir konkrete Tipps mit an die Hand geben, die dir helfen, eine genauso positive Einstellung zu gewinnen.

  • Ernährungsfakten

    Teil 4: Sirupe, Dicksäfte, Honig und andere alternative Zucker

    Wie gut eignen sich Sirupe, Dicksäfte, Honig und andere alternative Zucker als Ersatz für den leeren Kalorienträger namens Haushaltszucker? Welche Vor- und Nachteile haben sie und sind sie besser oder schlechter als Zuckeraustauschstoffe und Süßstoffe, die ich bereits in vorigen Artikeln als mögliche Alternativen zum Zucker vorgestellt habe? All das erfährst du hier.

  • Ernährungspsychologie

    Gefühle sind eine Entscheidung

    Wenn wir verzweifelt sind, traurig sind, frustriert sind, gestresst sind, nicht nur bezogen auf Krankheit, weil es uns z.B. körperlich nicht gut geht, wir mit unserem Alltag hadern, mit zu vielen Infos überfordert sind, sondern auch auf jede andere Lebenssituation bezogen – dann haben wir in jeder Minute, in jeder Sekunde dieser Situation die Möglichkeit, uns anders zu fühlen.

  • Podcast

    Schnell, einfach, abwechslungsreich: Ideen für Frühstück, Mittag- und Abendessen

    Sich mit Einschränkungen zu ernähren bedeutet in den meisten Fällen, dass man nun viel selbst kochen muss. Eine clevere Essensplanung ist hier gefragt, mit der du schnell und einfach deinen Ess-Alltag gestaltest und dich dabei abwechslungsreich und gesund ernährst. Deshalb möchte ich dir hier ein paar Tipps geben, wie du so eine Essensplanung machen kannst und dir leckere Ideen fürs Frühstück, Mittag- und Abendessen mitgeben.